Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen werden in ihrem Geschäftsalltag mit vielfältigen Themen und Herausforderungen konfrontiert: ob die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, die Bindung und Weiterqualifizierung Ihrer Mitarbeitenden, die Umstellung auf erneuerbare Energieträger, ein ressourceneffizienteres Wirtschaften oder die Investition in neue Maschinen oder Tätigkeitsfelder. Sie alle wirken sich unmittelbar auf die Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit des  Unternehmens aus.

Die Bandbreite an Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen ist ebenso vielfältig wie die Institutionen, die hierzu beraten können. Um bei der Suche nach passenden Förderinstrumenten zu unterstützen, relevante Programme vorzustellen, mit den richtigen Ansprechpartner*innen zu vernetzen und damit durch den Förder-Dschungel zielgerichtet zu führen, laden die Stadt Hürth und die Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH, gemeinsam mit der Regionalagentur Region Köln und dem Region Köln/Bonn e.V., herzlich ein zur Informationsveranstaltung:

Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen

17.08.2022, 17:00 bis 20:00 Uhr

euronova CAMPUS (Studio 6), An der Hasenkaule 10, 50354 Hürth

 

Informieren Sie sich an den Thementischen zu Fördermöglichkeiten in den Bereichen „Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit“, „Weiterbildung“, „Innovations- und Digitalisierungsvorhaben“, „Green Economy“ (ressourceneffizientes Wirtschaften/ Mobilität/ Erneuerbare Energien), „Finanzierung“ und „Strukturwandel“.

Neben der offiziellen Begrüßung durch Dirk Breuer (Bürgermeister Stadt Hürth) und Susanne Kayser-Dobiey (Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH), sowie einem kurzen Impuls, steht der Austausch und das Netzwerken im Fokus dieser Informationsveranstaltung mit Messecharakter.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung zu der kostenfreien Veranstaltung unter: perspektive@huerth.de.

Für Fragen zu der Veranstaltung stehen Ihnen Claudia Dahmann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Hürth (Tel.: 02233/53591; E-Mail: cdahmann@huerth.de) sowie David Schevardo von der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH (Tel.: 02271/9949915; E-Mail: dsc@wfg-rhein-erft.de) gerne zur Verfügung.