Wer wird gefördert?

  • Unternehmen ab 10 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente)

 Was wird gefördert:

  • max. 10 Beratungstage50% des Tagessatzes
  • max. 500 €/ Tag
  • Gesamtförderung max. 5.000 €

Was sind die Ziele?

  • Beschäftigung sichern
  • Fachkräfte gewinnen und halten
  • Unterstützung von Unternehmen im digitalen Wandel
  • Entwicklung von Problemlösungsstrategien

Der wirtschaftliche Wandel verlangt auch von Unternehmen und Betrieben und ihren Beschäftigten ein hohes Maß an Flexibilität und Entwicklungsbereitschaft. Um Potentiale besser auszuschöpfen und konkurrenzfähig zu bleiben, ist die Potentialberatung ein vielfach bewährtes Förderangebot für Unternehmen und ihre Beschäftigten.

Die Potentialberatung setzt auf Teamarbeit und schließt immer die Beteiligung der Beschäftigten mit ein. Schließlich sind Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Belegschaft für Betriebe das wichtigste Kapital. Für eine Potentialberatung können Unternehmen ihre Beraterin oder ihren Berater frei wählen.

Schwerpunktthemen:

Mit Hilfe der Potentialberatung können Betriebe im Kontext von fünf zentralen Beratungsschwerpunkten ihre Stärken und Schwächen ermitteln sowie betriebsspezifische Lösungen erarbeiten:

  • Arbeitsorganisation, z.B.
    - Gestaltung und Steuerung von Strukturen und Prozessen im Betrieb
    - Einsatz optimierter Arbeitszeitmodelle
    - interne / externe Kommunikation und Kooperation
    - Einführung innovativer Verfahren zur Orientierung auf neue Märkte, Produkte, Dienstleistungen oder Kunden
  • Kompetenzentwicklung/Qualifizierungsberatung, z.B. im Hinblick auf
    - Personalentwicklung
    - Qualifizierung
    - Stärkung der Ausbildungsfähigkeit od. Innovationen durch kompetente Beschäftigte
  • Demografischer Wandel, z.B. im Kontext von
    - Wissensmanagement
    - altersgerechter Arbeitsorganisation
    - Arbeitszeit (u.a.: lange, gesunde Arbeitsübung insbesondere älterer Beschäftigter)
  • Digitalisierung, z.B.
    - Gestaltung von Arbeit und Technik
    - Einschätzung Chancen und Risiken der Digitalisierung für Betriebsinhaber*innen/Geschäftsführer*innen und Beschäftigte
  • Gesundheit, z.B. im Kontext
    - der Einführung eines nachhaltigen, betrieblichen Gesundheitsmanagements
    - Beachtung Work-Life-Balance

Unsere Ansprechpartner:

 

 

 

 

 

 

Thomas Commer
0221 / 35 50 11 - 88
thomas.commer@ra-region-koeln.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Rita Wals
0221 / 35 50 11 - 44
rita.wals@ra-region-koeln.de

 

 

Das Programm Potentialberatung NRW wird durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW  und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Formulare für das Erstberatungsgespräch

Formulare für die spätere Antragstellung können Sie hier  (Punkt 3.1) von der Homepage des MAGS NRW herunterladen.

Eine Möglichkeit zur Recherche nach Beratungsunternehmen finden Sie hier.