Rückblick: Konferenz „Digital Xchange - Bergisches RheinLand"

 

Das „Bergische RheinLand“, das den Oberbergischen, den Rheinisch-Bergischen und den östlichen Rhein-Sieg-Kreis umfasst, ist die Heimat von rund 700.000 Menschen und vielen, insbesondere mittelständischen Unternehmen.

 

Über das Landesstrukturprogramm „REGIONALE 2025“ wird das  „Bergische RheinLand“ zum Projektraum, in dem in den nächsten acht Jahren unterschiedliche strukturrelevante Handlungsfelder selbst in die Hand genommen werden und über die Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Projekten sichtbar gemacht werden.

Auf dem strategischen Entwicklungspfad „Mobilität und Digitalisierung als Zukunftsmotor“ stellt die Digitalisierung ein wichtiges Querschnittsthema dar, bei dem es maßgeblich darauf ankommt, bislang unabhängig voneinander agierende Institutionen und Akteure miteinander zu vernetzen, um voneinander zu lernen und Prozesse im Sinne einer „lernenden Region“ Schritt für Schritt effektiver und intelligenter zu machen.

 

Die im Rahmen der Regionale 2025 stattgefundene Digitalisierungskonferenz „Digital Xchange“ ist vor diesem Hintergrund ein gelungenes Beispiel dafür, wie durch die Kooperation unterschiedlicher Institutionen und Unternehmen aus dem „Bergischen RheinLand“ eine große Fachveranstaltung den Startschuss für die digitale Transformation für das „Bergische Rheinland“ setzt.

 

Hier stehen die Vorträge zum Download bereit - geclustert nach den Themen-Streams aus der Veranstaltung.

 

https://digital-xchange.de/download/

 

 

 

 

v.r.n.l.: Jochen Hagt, Stephan Santelmann, Sebastian Schuster - Landräte der Kreise Oberberg, Rhein-Berg, Rhein-Sieg