Mit dem neuen niedrigschwelligen Matching-Programm werden zusätzliche personelle Kapazitäten zur Besetzung offener Ausbildungsplätze als Unterstützung für ausbildende Betriebe in Nordrhein-Westfalen geschaffen. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Unsicherheit über die coronabedingten Folgen auf dem Ausbildungsmarkt kommt der Ansprache junger Menschen und der Zusammenführung von ausbildenden Betrieben und jungen Menschen (Matching) eine besonders hohe Bedeutung zu. Ziel ist es, das gute Niveau von neuen Ausbildungsverträgen auch in 2021 zu erhalten.

Dazu sollen ausbildende Betriebe bei der Sicherung ihres zukünftigen Fachkräftebedarfs unterstützt werden. Aufgabe der durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds geförderten Matchingberater*innen ist es, Beratungsleistungen und Unterstützungsmaßnahmen für ausbildende Betriebe und ausbildungsinteressierte junge Menschen zu erbringen. Das Programm wird in Regionen mit ungünstiger Bewerber-Stellen-Relation durchgeführt. In der Region Köln wird das Matching-Programm in der Stadt Köln umgesetzt; Bildungsträger ist IN VIA Köln e.V.

Links & Downloads

Weitere Information zum „Matching-Programm“ finden Sie hier.

Unsere Ansprechpartnerin:

 

 

 

 

 

 

Barbara Hofmann
0221 / 35 50 11 - 44
barbara.hofmann@ra-region-koeln.de