Beschäftigtentransfer

Die Krise als Chance: Übergänge in neue Jobs organisieren.

Wenn der Abbau von Personal unvermeidbar wird, ist Beschäftigtentransfer oft ein geeignetes Instrument, den Übergang in neue Jobs zu organisieren.
In einer sich schnell verändernden Wirtschafts- und Arbeitswelt sind Beschäftigungssicherung und Beschäftigtentransfer zentrale personal- und beschäftigungspolitische Herausforderungen.

Es gibt einen breiten Konsens aller Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft, dass es auch in Veränderungsprozessen eine vorrangige Aufgabe bleibt, vorhandene Arbeitsplätze zu erhalten und Beschäftigung zu sichern. Wenn das nicht möglich ist, gilt es, Arbeitslosigkeit zu verhindern. Beschäftigtentransfer – der nahtlose Übergang in eine neue Beschäftigung - heißt dann das arbeitspolitische Ziel.

Ihre Ansprechpartnerin:

Birgit Steuer
Leiterin der Regionalagentur Region Köln

Telefon (0221) 35 50 11- 22

birgit.steuer{at}ra-region-koeln.de

 

Der Beschäftigtentransfer wird durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weitere Informationen