Ausbildungsprogramm NRW

Gemeinsam Chancen eröffnen

„Eine abgeschlossene Ausbildung ist die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit und der erste Schritt in eine erfolgreiche berufliche und private Zukunft. Gemeinsam mit den Unternehmen wollen wir Jugendlichen, die es schwer haben, die Chance auf einen Berufsabschluss geben.“
Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Zum 01. September 2019 startet das Ausbildungsprogramm NRW  nun im zweiten Durchgang. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds bis zu 1080 zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche mit eingeschränkten Ausbildungsmarktperspektiven.

Für die Region Köln stehen für alle fünf Teilregionen insgesamt 84 Plätze zur Verfügung.

Die Ausbildung findet an drei Lernorten statt: - bei einem Bildungsträger, der die jungen Menschen individuell begleitet und unterstützt, - im Ausbildungsbetrieb und – im Berufskolleg.

Betriebe, die zusätzliche Ausbildungsplätze einrichten, erhalten in den ersten beiden Ausbildungsjahren ab Programmstart einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung in Höhe von 400 € im Monat bzw. 233 € bei Teilzeitausbildungen.

Für die erfolgreiche Umsetzung des Ausbildungsprogramms ist sowohl das Mitwirken aller in der Arbeitsmarktpolitik beteiligten Akteure als auch das der Betriebe von zentraler Bedeutung.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.mags.nrw/ausbildungsprogramm-nrw

Bei Fragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin für die Regionalagentur Region Köln gerne zur Verfügung:

Barbara Hofmann

Tel. 0221/355011-44

E-Mail: barbara.hofmann@ra-region-koeln.de