Jugend und Beruf

TEP „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“

Sie sind motiviert und haben bisher noch keine (abgeschlossene) Berufsausbildung?

Sie sind aufgrund einer Familienverantwortung jedoch nicht in der Lage, eine Ausbildung in Vollzeit zu durchlaufen?

Dann ist das Programm TEP „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) genau richtig für Sie!

Seit 2009 werden für dieses Programm Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie Landesmittel zur Verfügung gestellt. Das Programm richtet sich an Frauen und Männer jeglichen Alters, die noch über keine (abgeschlossene) Berufsausbildung verfügen und aufgrund einer Familienverantwortung (Betreuung von mindestens einem Kind bzw. Pflege von Angehörigen) keine Ausbildung in Vollzeit durchlaufen können.

Durch erfahrene Träger werden Sie in einer vier- bis sechsmonatigen Phase auf die Aufnahme einer Teilzeitberufsausbildung vorbereitet:

Wo liegen Ihre Interessen und Neigungen?

Möchten Sie evtl. an eine abgebrochene Ausbildung anknüpfen?

Müssen schulische Grundkenntnisse noch mal aufgefrischt werden?

Wie bewerbe ich mich überhaupt?

Wie koordiniere ich die Betreuung meiner Kinder/zu pflegenden Angehörigen während ich im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule bin?

Gibt es noch andere Probleme in meinem Lebensumfeld?

Mit all diesen Fragen stehen Sie nicht allein! Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden gemeinsam mit Ihnen eine Lösung.

Mit der Aufnahme einer Teilzeitberufsausbildung ist ein wichtiger Meilenstein erreicht, aber die erste Zeit einer begonnenen Ausbildung kann trotz guten Willens und guter Planung dann doch ganz anders sein, als erwartet. Die Gefahr eines Ausbildungsabbruchs ist in dieser Situation besonders hoch. Aus dieser Erfahrung heraus, werden Sie ab Ausbildungsbeginn für weitere sechs bis acht Monate begleitet. Die Anleiterinnen und Anleiter aus der Vorbereitungsphase stehen Ihnen und dem Ausbildungsbetrieb als Ansprechpartner/innen zur Verfügung wenn es einmal „hakt“ um eine für alle Seiten befriedigende Lösungen zu finden. Insgesamt steht für die Begleitung ein Zeitraum von maximal 12 Monaten zur Verfügung.

In der Region Köln wird das Programm TEP im Ausbildungsjahr 2015/2016 in allen fünf Teilregionen (Stadt Köln, Stadt Leverkusen, Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis, Oberbergischer Kreis) durchgeführt. Die Maßnahme hat im April 2015 begonnen.

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre weiteren Fragen zu dem Programm sowie zu den anbietenden Trägern an die Regionalagentur Region Köln.

Sind Sie ein Unternehmen und auf der Suche nach geeigneten Auszubildenden? Auch hier unterstützen wir gerne eine Kontaktaufnahme. Sprechen Sie uns an!

Artikel der IHK

(Quelle:IHK plus _6/7.2017)

Träger 2015/2016

Leverkusen

Wuppermann Bildungswerk Leverkusen GmbH
Hemmelrather Weg 203
51377 Leverkusen
Fax: 0214 - 8761020
Internet: www.wuppermann-bildungswerk.de

Ansprechpartnerin: Martina Pfingst
Telefon: 0214 - 876100
Mail: info{at}wuppermann-bildungswerk.de 

Köln

Diakonie Michaelshoven

Zentrum Bildungund Berufs Michaelshoven gGmbH
Martinsweg 11
50999 Köln
Fax: 0221 - 9956 2924
Internet: www.diakonie-michaelshoven.de

Ansprechpartnerin: Gaby Kloppenburg
Telefon: 0221 - 9956 2380
Mail: g.kloppenburg{at}bfw-koeln.de

 

 

 

Rhein-Erft-Kreis

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH
Hamburger Str. 14
50321 Brühl
Fax: 02232 - 41787-18
Internet: www.faw.de/standorte/koeln/

Ansprechpartnerin: Tanja Stegmann
Telefon: 02232 - 41787-15
Mail: tanja.stegmann@faw.de

Ansprechpartner: Jan-Gerrit Ufer
Telefon: 0221 - 3764048
Mail: jan-gerrit.ufer{at}faw.de

Rheinisch-Bergischer Kreis

Primus Rheinland GmbH - Euro-Schulen Leverkusen
Bahnhofstraße 3
51379 Leverkusen
Fax: 02171 - 4047322
Internet: www.eso.de/leverkusen

Ansprechpartner: Andrzej Taube
Telefon: 02171 - 404730
Mail: taube.andrzej{at}es.leverkusen.eso.de

Durchführungsort: Scheidtbachstraße 11, 51469 Bergisch-Gladbach

Oberbergischer Kreis

VSB Gummersbach gGmbH
Ahestr. 2
51645 Gummersbach
Fax: 02261 - 795825
Internet: www.vsb-ggmbh.com

Ansprechpartnerin: Elke Janhsen-Boyunga
Telefon: 02261 - 795811


Ansprechpartnerin: Kornelia Noß
Telefon: 02261 - 795819
Mail: step{at}vsb-ggmbh.com